Autor: Jochen Otte

Runde(n) Sache!

Und plötzlich war es so weit! Der 10. Juli war angebrochen – ein ganz wunderbarer, sonniger und angenehm warmer Freitag im Übrigen – und ich sollte heute Runden laufen für die Krebsforschung. Ich hatte mich angemeldet, mich versprochen, war über meinen wenig Jogging-begeisterten Schatten gesprungen, um beim Heidelberger NCT-Lauf mitzumachen. Ich konnte in keinster Weise wissen, ob ich auch nur eine einzige Runde zustande bringen würde, schließlich war schon während meiner körperlichen Blütezeit in der Schule der 1.000-Meter-Lauf immer mein Angstgegner gewesen. Und das ist über 30 Jahre her. Doch sei’s drum: ich wollte es wissen. Ich wollte meine eigenen Möglichkeiten und Grenzen gerne einmal kennenlernen und wenn es des Ansporns einer guten Sache benötigte – auch recht!